top of page
144 - IMG_4695 1.jpg

REGULATE YOUR NERVOUS SYSTEM
45 h Meditation | Pranayama | Yoga 
Nidda
Termin folgt

Was passiert genau im Nervensystem - sowohl im daily life, in Stresssituationen als auch auf der Yogamatte? Wie kann ich flexibel bleiben und meine Resilienz erhöhen? Wie kann ich meinen Schüler*innen authentisch in der Stunde begegnen und ihnen wichtige Tools vermitteln? Achtsamkeit - mittlerweile schon inflationär gebraucht…aber was bedeutet es in seiner Essenz? Wie kommst du raus aus Autopilot*in, mehr in deine Mitte und rein in living with passion? (letzte Frage evtl. too much;))

In dieser Fortbildung gehen wir noch ein bisschen tiefer - du lernst deine eigenen Stressoren, die Frühwarnzeichen für Stress kennen und erhältst einen Einblick in das Thema Emotionsregulation. Dabei werden wir uns vor allem aus Praktiken wie Pranayama/Breathwork, Yoga Nidra und Meditation bedienen. 
Als Mensch;-) und Yogalehrer*in ist es wichtig, grundlegende Kenntnisse über das Nervensystem zu haben, da dies eine große Rolle bei der Regulation von Stress, Emotionen und Entspannung spielt. Wenn du dein Nervensystem regulierst, bedeutet das, dass du in der Lage bist, zwischen Stress- und Entspannungsreaktionen zu wechseln. 
Du lernst, ein Stückchen mehr deine Emotionen objektiv und ohne Urteil zu betrachten, Dich selbst besser zu verstehen und eine andere Perspektive einzunehmen. Für mehr Selbstkontrolle, Flexibilität und Selbstmitgefühl! 

Kennst du das?

* Du machst schon viel Yoga, aber Du fühlst Dich trotzdem häufig unruhig, erschöpft oder unausgeglichen?

* Du interessierst dich für Achtsamkeit, Stress- und Emotionsregulation, aber das richtige Know How fehlt Dir …vielleicht auch für den Aufbau deines Unterrichts

* Du gerätst in Automatismen, alte Muster und verstehst es selbst manchmal nicht

* Du hast eine Sehnsucht nach einer Vertiefung von Yoga Nidra, Pranayama und Meditation, ohne eine „reine“ Weiterbildung zu machen

Dann finde heraus, wie...

+ Du deine Gedankenmuster, automatischen Reaktionen entlarvst und deine Selbstwahrnehmung schulst 


+ diese Themen miteinander verknüpft sind und du sie in deinen Unterricht integrieren kannst


+ Du dich besser verstehen und dir mit mehr Selbstmitgefühl begegnen kannst


+ Du durch diese Techniken deinen eigenen Schatz aufbaust, sicherer in der Anleitung wirst, so dass du sie auch weitergeben kannst

Die Tools
Das Nervensystem

Du lernst den Aufbau des zentralen Nervensystems kennen, was im Gehirn und Körper bei Stresssituationen oder im Yoga (z.B. bei Atemübungen) passiert. 

Achtsamkeit & Meditation

Achtsamkeit und die Fähigkeit, bewusst im gegenwärtigen Moment zu sein, ohne ihn zu bewerten oder zu beurteilen - wie die Aufmerksamkeit geschult werden kann, werden wir gemeinsam durch unterschiedliche Meditationstechniken herausfinden und üben.

Stress

Stress als ein riesiges Thema - was fällt da eigentlich drunter, was sind deine eigenen Stressoren, Gedankenmuster und wie kann ich mich für Stresssitationen sensibilieren und mich ggfs. regulieren?

Yoga Nidra

Als eine Yoga-Technik und Tiefenentspannungsübung, mit der tiefere Bewusstseinszustände erreicht werden können. Wie leite ich Yoga Nidra an, worauf muss ich achten? Das erfährst du hier.

Emotionsregulation

Welche Emotionen gibt es, was bedeuten sie, was sind ihre Funktionen, wie unterscheiden sie sich von Gefühlen und wie kann ich mit ihnen sein? Das sind Fragen, mit denen wir uns beschäftigen werden.

Pranayama

Du lernst unterschiedliche Atemübungen und Vertiefungen kennen und erhältst mehr Sicherheit bei der Anleitung. Dazu lernst du etwas über die Kontraindikationen und worauf du beim Anleiten achten musst.

61 - _DSF4607.jpg
Dich erwartet:
  • eine kleine familiäre Gruppe mit max. 12 Teilnehmer*innen​

  • viel Wissen & Input zum Thema 

  • direkte Praxiserfahrung mit den anderen Teilnehmer*innen​

  • eine wertschätzende Community, mit der du dich Austauschen kannst​

  • ein tolles Workbook in dem du deine Erfahrungen notierst und Beispiele in anhand von Fotos hast​

ENERGIEAUSGLEICH

wähle eine der drei Optionen

Einzelbuchung
einmalig 45 h

 

810,00 €

Im 300h Paket*
anteilig in 300h

 

765,00 €

*ab Frühjahr 2024 

Community
du hast bereist eine Ausbildung bei uns gemacht
(mind. 100h)

720,00 €

Termine & Voraussetzungen

Datum:

Termine Folgen

Zeiten:

3 Wochenende a'

Samstag: 11.30 - 19.30 Uhr

Sonntag: 09.00 - 15.30 Uhr

Lehrerin:

Lara Alte-Teigeler & Jennifer Gerdes

Ort:

Yogi Bude

Fuhlsbüttler Str. 228
20355 Hamburg

Erfahre mehr

& mache ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit Jennifer aus.

Voraussetzungen:

Diese Fortbildung richtet sich an alle, die:

  • eine Yogalehrer*innen Ausbildung haben und ihr Wissen vertiefen wollen

  • an Schüler*innen, die tiefer in ihre eigene Praxis eintauchen wollen*

YACEP  - diese Fortbildung besteht aus insgesamt 45 Unterrichtsstunden, die sich in

  • sogenannte 40 ‚contact hours‘ in der Yogi Bude vor Ort

  • 5 ’non-contact hours‘ für die Hausaufgaben/ Prüfung

  • eine kleine schriftliche Abschlussprüfung die nach dem Training eingereicht wird 

Wenn du bereits eine 200h Grundausbildung gemacht hast, kannst du diese Fortbildung als " continuing education (YACEP)" angeben und bei der Yoga Alliance anrechnungen lassen. 

Nach vollständiger Teilnahme erhält jeder Teilnehmerin ein Zertifikat.

* wenn du noch keine 200h Grundausbildung hast, kannst du dich NICHT diese Fortbildung nicht als  Continued Education bei der Yoga Alliance anrechnen lassen. 

Du hast aber Interesse daran Yogalehrer*in zu werden, dann erkundige dich über unser 200h Teacher Training "FROM THE OUTSIDE TO THE INSIDE"

Du bist schon 200h Yogalehrer*in und möchtest dein Wissen erweitern und einen noch authentischen Unterrichtsstil finden? 

 

 

​Dann schau dir unser 300h Advanced Training "AUTHENTIC SELF" an und lasse dieses Modul direkt anrechnen.

Unsere Ausbildungen sind nach den Richtlinien der Yoga Alliance zertifiziert.
S01-YA-SCHOOL-RYS-200.png
YACEP.png

ÜBER JENNIFER

Über ein Leben als Hochsensible.

Früher verstand sich mich selbst oft nicht, warum ich scheinbar nicht so belastbar war wie andere. Heute weiß ich, dass ich ein sehr sensibler Mensch bin und mich äußere Reize schnell überfordern. Etwas, was in unserer heutigen Gesellschaft nicht hilfreich ist, da wir quasi tagtäglich mit diesen Reizen überhäuft werden. Aber alleine zu verstehen, dass mein Nervensystem schnell mal hochfährt, weil es mich vor vermeidlicher Gefahr schützen möchte, hilft mir in solchen Situationen etwas Besonderes und liebevoller zu mir selbst zu reagieren. Es hilft mir zu verstehen, wie ich mich selbst durch Atemübungen, Kurzmeditationen etc. selbst regulieren kann und wie wichtig es für mich ist, mir immer wieder kleine Ruheinseln in den Alltag einzubauen. Darum habe ich vor ca. einem Jahr angefangen, das Stundenkonzept  "Release & legt go" zu unterrichten, um meine Erfahrungen weiterzugeben und freue mich in deinem Modul, mit dir in die Tiefe zu gehen.

19 - _DSF0108 1.jpg

Über Lara

Kommt

Lara_Planten un Blomen_04. Mai 20231-28.jpg
bottom of page