top of page
155 - IMG_4715.jpg

FIND YOUR INTUIVE POWER
30 h Sequencing
23.11. & 24.11.2024 | 25.01. & 26.01.2025

Wir alle lieben Yogaklassen, die von vorne bis hinten stimmig sind. Das Thema wird mitreißend eingeleitet und du merkst schon bei der Einstiegsmeditation, dass dich diese Stunde wieder sehr berühren wird. Während der Praxis lässt dein*e Lehrer*in das Thema immer wieder mit einfließen und die Asana scheinen auch wie angegossen zum Stundenthema zu passen. Du kommst völlig beseelt aus der Yogastunde raus und fragst dich: "Wie hat er/sie es gemacht"?.

Gerade wenn man neu anfängt zu unterrichten, fehlt einem oft noch die Praxiserfahrung und eine eigene kleine Ideenkiste, um die eigenen Stunden zu füllen. Man fängt an, die eigene Praxis nicht mehr genießen zu können, weil der Kopf versucht, die Impulse der Lehrperson einzufangen, um es in der nächsten eigenen Yogaklasse anzuwenden. Das kann ganz schön frustrierend sein, da man anfängt, sich zu vergleichen.

Dies ist aber anfangs fast normal, weil auch das Thema Sequenzing in einer 200h-Ausbildung oft nur an der Oberfläche behandelt wird, oft auch Zeitgründen.  Wenn es dir so geht wie oben beschrieben oder du einfach Lust hast, deine eigene Ideenkiste für deine Yogaklassen zu füllen, dann ist dieses Modul genau das Richtige für dich. Du lernst nicht nur die klassischen Tools aus dem Vinyasa Krama, sondern gewinnst durch kleine Coaching-Sessions mehr Sicherheit, dein eigenes Herzensthema über deine Yogaklassen in die Welt zu tragen.

Kennst du das?

*Dir fehlen die Idee für neue Yogaklassen und du hast das Gefühl immer "das Gleiche" zu unterrichten?

*Du hast zwar eine tolle Yogaklasse entworfen, aber dir fehlt das passende Stundenthema?

*Du bist Feuer & Flamme für ein Thema, aber weißt nicht, wie du es in deiner Stunde vermitteln sollst?

*Du hast eine tolle Klasse vorbereitet, aber sie passt nicht zu den Schüler*innen, die vor dir sitzen?

Gerade wenn man frisch anfängt zu unterrichten, fehlt einem oft noch die eigene kleine Ideenkiste für die Yogastunden. Kein Problem! Wir füllen sie gemeinsam mit dir!

Dann finde heraus, wie...

+ du ohne viel Aufwand neue Klassen sequenzierst

+ du findest deine Herzensthemen für deine Yogaklasse ganz leicht

+ du deine Passion in deinen Stunden vermittelst & in die Welt trägst.

+ du wirst sicherer, wenn neue Schüler*innen auftauchen

+ du spürst ganz einfach das Energieniveau deiner Klasse

Die Tools
Sequencing nach
"Vinyasa Krama"
Principles of the
practice

Was war nochmal dieses Vinyasa Krama und warum ist es so wichtig seine Stunde danach zu gestalten?

Du erfährst, woher "Vinyasa Krama" kommt und warum es bis heute noch so sinnvoll ist, deine Klasse danach aufzubauen. 

*Du lernst, wie du lernst, deine Yogastunde nach den Prinzipien des Vinyasa Krama aufzubauen.

Möchtest du diene eigene Praxis noch besser verstehen?

Du lernst die wichtigsten Grundprinzipien, die dir dabei helfen, deine eigene Praxis besser zu verstehen, um dadurch deine Klassen noch besser vorbereiten zu können und deine Schüler*innen damit in eine noch tiefere Praxis begleiten zu können.

Kreativer Stundenaufbau

Fehlen dir manchmal die Ideen & Inspirationen für eine neue Yogaklasse?

*Du bekommst Tools an die Hand, wie du deine Yogastunden neu gestalten kannst, ohne jedes Mal wieder eine komplett neue Stunde zu entwerfen.

*Du empfängst neue Ideen, wie du deiner Stunde mit kleinen Details noch mehr Tiefe geben kannst.

Story Telling

Fragst du dich manchmal wie dein*e Yogalerher*in es schafft ein tolles Sequencing zu entwerfen und dazu ihr Stundenthema noch "perfekt" dazu einzubauen?

Du wirst noch kreativer und bekommst Ideen an die Hand, wie du dein Stundenthema durch bestimmte Asana oder kleine Details noch besser transportieren kannst.*

Soul Pitch

Wie findest du deinen eigenen Stil als Lehrer*in? Wie kannst du deine Passion auf die Matte deiner Schüler*innen bringen?

*Du bekommst ein kleines (Gruppen-) Coaching, um genau auf diese Fragen eine Antwort zu bekommen.

Dein WARUM

Warum solltest du Yoga unterrichten?

.*Du solltest Yoga unterrichten, weil DU bist!

* Du erinnerst dich in (Gruppen-) Coaching, WARUM du Yogalehrer*in geworden bist und wirst in deinem WARUM gestärkt.

Die Energie der Klasse spüren

Kennst du das? Du hast eine "perfekte" Klasse vorbereitet, aber dann sind vor die Schüler*inne, zu denen es nicht passt?

*Du lernst, wie du während der Klasse das "Energieniveau" deiner Schüler*innen liest und wie du deine Klasse mit kleinen Tricks darauf abstimmen kannst.​

Good to know

Das Training ist auf zwei Wochenenden aufgeteilt und zwischen den beiden Wochenenden liegen ca. 8 Wochen, in denen du Zeit hast, eine kleine Prüfung vorzubereiten. Ihr werdet in der Gruppe zusammen eine Yogaklasse kreieren, die ihr am zweiten Wochenende dann vorstellt.

162 - IMG_4762.jpg
Dich erwartet:
  • eine kleine familiäre Gruppe mit max. 12 Teilnehmer*innen​

  • viel Wissen & Input zu Hands on Assist​

  • direkte Praxiserfahrung mit den anderen Teilnehmer*innen​

  • eine wertschätzende Community, mit der du dich Austauschen kannst​

  • ein tolles Workbook in dem du deine Erfahrungen notierst und Beispiele in anhand von Fotos hast​

ENERGIEAUSGLEICH

wähle eine der drei Optionen

Einzelbuchung
einmalig 30 h

 

600,00 €

Im 300h Paket*
anteilig in 300h

 

540,00 €

Community
du hast bereist eine Ausbildung bei uns gemacht (mind. 100h)

510,00 €

Termine & Voraussetzungen

Datum:

 23.11. & 24.11.2024

 25.01. & 26.01.2025

Zeiten:

2 Wochenende a'

Samstag: 09.00 - 17.00 Uhr

Sonntag: 09.00 - 17.00 Uhr

Lehrerin:
Jennifer Gerdes

Ort:

Yogi Bude

Fuhlsbüttler Str. 228
20355 Hamburg

Erfahre mehr

& mache ein unverbindliches Kennenlerngespräch mit Jennifer aus.

Voraussetzungen:

Diese Fortbildung richtet sich an alle, die:

  • eine YogalehrerInnen-Ausbildung haben und ihr Wissen vertiefen wollen

  • an SchülerInnen, die tiefer in ihre eigene Praxis eintauchen wollen*

YACEP  - diese Fortbildung besteht aus insgesamt 30 Unterrichtsstunden, die sich in

  • sogenannte 25 ‚contact hours‘ in der Yogi Bude vor Ort

  • 5 ’non-contact hours‘ für die Hausaufgaben/ Prüfung

  • eine kleine schriftliche Abschlussprüfung, die nach dem Training eingereicht wird 

Wenn du bereits eine 200h Grundausbildung gemacht hast, kannst du diese Fortbildung als " continuing education (YACEP)" angeben und bei der Yoga Alliance anrechnen lassen. 

Nach vollständiger Teilnahme erhält jeder Teilnehmerin ein Zertifikat.

* wenn du noch keine 200h Grundausbildung hast, kannst du dich NICHT diese Fortbildung nicht als  Continued Education bei der Yoga Alliance anrechnen lassen. 

Du hast aber Interesse daran, Yogalehrer*in zu werden, dann erkundige dich über unser 200h Teacher Training "FROM THE OUTSIDE TO THE INSIDE"

Du bist schon 200h Yogalehrer*in und möchtest dein Wissen erweitern und einen noch authentischen Unterrichtsstil finden? 

 

 

​Dann schau dir unser 300h Advanced Training "AUTHENTIC SELF" an und lasse dieses Modul direkt anrechnen.

Unsere Ausbildungen sind nach den Richtlinien der Yoga Alliance zertifiziert.
S01-YA-SCHOOL-RYS-200.png
YACEP.png

Über Felicitas

Wie sie ihre Yogaklassen zu Ihren macht.

Was schenkt meinen Yogastunden meinen unverwechselbaren Blueprint? Hier ist mein Geheimnis:

 

Ich lasse mich von den Geschichten des Lebens inspirieren! Jedes Erlebnis, jede Begegnung, jede Emotion kann in meine Stunden mit einfließen. Das Leben ist voller wunderbarer Erzählungen, und ich versuche diese Geschichten auf die Matte zu bringen - Auf meine eigene individuelle Art und Weise. Meist sind es Geschichten, die wir alle aus unserem Alltag kennen oder die die großen Fragen des Lebens behandeln.

 

Zugleich liebe ich es, tief in die Welt der Asanas einzutauchen. Jede Pose hat ihre eigene Magie und ihre spezielle Wirkung. Ich spiele mit Story und Movement, wie ein Künstler mit Pinsel und Farben, und baue unterschiedliche Elemente in meine Stunden ein, um eine Stimmung zu kreieren, in der meine Schülerinnen sich gesehen, verstanden und angesprochen fühlen und mehr als nur eine körperliche Erfahrung erleben.

 

Sequencing mit Orientierung am Vinyasa Krama ist der Herzschlag einer jeden Yogaklasse. Der Fluss und das Zusammenspiel der Bewegungen gibt jeder Stunde Struktur und Freiheit zugleich. Es ist wie ein Tanz, der sich ständig verändert und immer wieder neu erfunden wird.

 

Das Wichtigste? Ich vertraue meiner Intuition. Manchmal spüre ich im Moment, dass etwas nicht passt, und ändere spontan den Plan. Dabei ist Vertrauen in meine langjährige Erfahrung und mein Können, sowie ein hohes Maß an Empathie und Feingefühl essentiell, um meine Stunden lebendig, zugänglich und authentisch werden zu lassen.

Feli.jpeg

Über Jennifer

Wie sie ihre Yogaklassen zu Ihren macht.

Ich werde oft nach meinen Klassen gefragt "Wie machst du das?", "das Thema hat heute so gut zu mir gepasst...". Ja wie mache ich das?

A) Ich unterrichte nur Themen, die mich selbst berühren oder die ich erlebe und versuche dies in meine Klassen einzubauen.

B) Ich setzte mich mit den Wirkungen der verschiedenen Asana auseinander und baue sie danach in meine Stundenthemen ein.

C) Ich habe das Prinzip des Vinyasa Karma verinnerlicht und baue meine Yogastunden immer danach auf.

Natürlich habe ich über die Zeit, in der ich Yogaunterrichte, eine Menge Erfahrung gesammelt, aber mein absoluter Geheimtipp ist, ich vertraue mir selbst, dass ich die Energie im Raum spüren werde. Es ist auch oft, dass ich mir ein Stundenthema ausdenke und dann vor der Klasse sitze und spüre "das passt heute nicht" und ändere das Konzept. Und dieses innere Wissen hat meiner Meinung nach jeder von uns, wenn wir anfangen, auf unsere innere Stimme wieder mehr zu vertrauen. 

Ich freue mich riesig in diesem Modul zusammen mit Felicitas mein Wissen zu teilen, da auch Felicitas mit ihren Yogaklassen mich immer wieder aufs neue berührt.

17 - _DSF0106 3.jpg
bottom of page